Wie unterscheiden sich ChatGPT und neuroflash?

Teile diesen Beitrag

In der letzten Woche war das Thema ChatGPT in aller Munde. Das neue Tool von OpenAI verspricht, die Unterhaltungen mit KI zu revolutionieren. Fast alle Funktionen von ChatGPT deckt die magische Feder von neuroflash auch ab. Darüber hinaus bietet neuroflash sogar noch viele andere wichtige Hilfestellungen für Content Creator an, die ChatGPT nicht zur Verfügung stellt. In diesem Artikel findest du alle wichtigen Unterschiede zwischen den beiden Tools.

Warum du die magische Feder vorziehen solltest - Die wichtigsten Punkte zusammengefasst

  • neuroflash bietet viele essenzielle Funktionen für Content Creator an, die ChatGPT nicht anbietet:
  • neuroflash führt auch Befehle aus, denn wir haben für einen Großteil unserer Text-Features bereits die neuen GPT 3.5 Modelle, die hinter ChatGPT stehen, integriert – und das für immer kostenlos (ChatGPT wird bald nicht mehr gratis verfügbar sein). Somit hast du die geballte Power von ChatGPT schon jetzt sich in unserer magischen Feder.

  • neuroflash ist optimiert auf die beste deutsche Textqualität: Da neuroflash sich vor allem auf deutsche Texte spezialisiert hat, wurde die KI zusätzlich bilingual trainiert, wodurch es sich bei den Texten nicht nur um bloße Übersetzungen des englischen Originals handelt. Stattdessen „spricht“ die KI selbst Deutsch.

ChatGPT vs. neuroflash: Wo liegen die Unterschiede?

https://app.neuro-flash.com/ai-images

Die Herangehensweise von ChatGPT und neuroflash sieht auf den ersten Blick relativ ähnlich aus. Beide sind dazu in der Lage, auf Basis verschiedener Aufforderungen, automatisch generierte Texte zu erstellen. Dennoch unterscheiden sich die Tools in einigen Bereichen. Welche Unterschiede das sind und worin die Gemeinsamkeiten bestehen, haben wir anhand verschiedenen Kategorien analysiert:

Technologie

Sowohl ChatGPT, als auch neuroflash verwenden das Sprachmodell GPT-3 („Generative Pre-Trained Transformer“). Dieses wurde schon vor einigen Jahren von OpenAI entwickelt und kann anhand der Analyse verschiedener Texte bestimmte Regelmäßigkeiten im Satzaufbau erkennen und daraus neue, individuelle Texte bilden. Durch das Sammeln von großen Datenmengen kann die KI quasi “verstehen” was Wörter im Kontext bedeuten. Mit deinem Briefing im neuroflash Interface gibst du dann der Maschine einen Startpunkt um sein “Verständnis” von Texten anzuwenden.

Um einen Text Schritt für Schritt zu generieren, richtet sich die KI nach „Token“. Diese stellen verschiedene Zeichenfolgen dar, die beispielsweise in einem Satz auftauchen können. Indem die KI die Wahrscheinlichkeit für den nächsten Token berechnet, setzt sie sich dabei nach und nach einen ganzen Text zusammen.

Seit einigen Wochen gibt es nun neue Sprachmodelle mit der Bezeichnung GPT-3.5, welches auf seinem Vorgänger GPT-3 aufbaut. Diese Modelle wurden auf einem aktuelleren Datensatz als GPT-3 trainiert. Was unterscheidet ChatGPT jetzt von GPT-3 und 3.5?

  • ChatGPT wurde speziell für das Dialogformat entwickelt. Das bedeutet, der KI wurde beigebracht, ob ein Mensch im Dialog eine Antwort als hilfreich empfindet. Mit dieser Vorhersage konnte sich die KI selbst beibringen, das zu produzieren, was einem Menschen im Dialog als hilfreich erscheint. 
  • ChatGPT kann einen längeren Kontext des Geschriebenen verstehen und entsprechend Folgefragen im Verlauf eines Gesprächs beantworten. Dafür hat es ein doppelt so großes „Gedächtnis“ und wahrscheinlich auch die Fähigkeit, vorheriges sinnvoll zusammenzufassen, bekommen.
  • ChatGPT ist in der Lage, eigene Fehler anzusprechen oder bestimmte Fragen, aus gutem Grund, nicht zu beantworten. Das ist auch nötig, denn Fehler in den Daten werden auch genauso von der KI wiedergegeben. Deshalb wurden der KI manuell einige Regeln beigebracht und Filter eingebaut. Damit soll vor allem das Produzieren von Beleidigungen und Hassrede verhindert werden.

Auch neuroflash baut seit Neuestem auf GPT-3.5 auf. Allerdings wird dieses zusätzlich durch assoziative Analysen erweitert, wodurch im Generierungsprozess auch Wörter mit berücksichtigt werden, die einander gut ergänzen (z. B. Wörter mit positiven Assoziationen). Da neuroflash sich vor allem auf deutsche Texte spezialisiert hat, wurde die KI zusätzlich bilingual trainiert, wodurch es sich bei den Texten nicht nur um bloße Übersetzungen des englischen Originals handelt. Stattdessen „spricht“ die KI selbst Deutsch.

Interface

Das Interface von ChatGPT ist stark auf den Dialog ausgelegt und recht simpel gehalten. In einem Feld kann der Nutzer seine Anfrage an das Tool eingeben. Daraufhin wird unter diesem eine Antwort generiert. Mit dem „Try again”-Button kann bei nicht zufriedenstellendem Ergebnis eine neue Antwort generiert werden:

Interface ChatGPT

Die Benutzeroberfläche von neuroflash ähnelt dagegen der eines klassischen Texteditors (z.B. Word) und ist somit viel besser geeignet für Content Creators. Hier können Benutzer frei Text eingeben und diesen bearbeiten. Im Menü auf der rechten Seite lassen sich die automatischen Texte generieren, wobei für jede Anfrage mehrere Vorschläge zur Verfügung stehen, die anschließend in den Texteditor übernommen werden können. Neben der Textgeneration befinden sich im Menü Optionen zur Bildersuche und SEO-Analyse:

Interface neuroflash

Im Gegensatz zu ChatGPT ist das Interface von neuroflash auf das Verfassen von Texten ausgelegt und bietet dementsprechend die Gelegenheit, die generierten Texte direkt in der Anwendung zu bearbeiten.

Preise

Da sich ChatGPT momentan noch in der Test-Phase befindet, ist das Tool für alle frei zugänglich und kostenlos nutzbar. Die einzige zu überwindende „Hürde“ stellt das Erstellen eines Accounts dar. Wie lange du ChatGPT jedoch ohne Kosten nutzen kannst, steht noch in den Sternen. Es ist sehr sicher, dass du für die Nutzung von ChatGPT, nachdem der Test abgeschlossen ist, etwas bezahlen musst.

Im Fall von neuroflash sind dagegen verschiedene Abos verfügbar. Mit einem kostenlosen Account hast du unter anderem Zugriff auf 2.000 Wörter, eine SEO-Analyse und ein KI-Bild pro Monat. Für weitere Funktionen und mehr Wörter kannst du dich für eines der kostenpflichtigen Abos entscheiden.

Für welchen Verwendungszweck eignet sich welches Tool?

ChatGPT eignet sich vor allem für die Suche nach Informationen und die Beantwortung von Fragen. Damit vergleichen es immer mehr Nutzer zu Recht mit Google und sehen es als ernsthaften Konkurrenten für die beliebte Suchmaschine. Weil das Tool vor allem für den Dialog ausgelegt ist, lassen sich damit vor allem kürzere Texte generieren. Zwar ist es auch möglich, lange Artikel zu erstellen, allerdings müssen Nutzer dabei des Öfteren auch kleine Abstriche in der Qualität einstecken.

Der Vorteil von neuroflash liegt, neben der Qualität der langen Texte, in der Möglichkeit zur Bearbeitung direkt in der App. Im Gegensatz zu ChatGPT, bei dem eine Korrektur der generierten Sätze nur durch Copy-and-paste in ein anderes Dokument möglich ist, kann dieser frei nach den eigenen Wünschen angepasst und verändert werden. Diese Option ist vor allem für Copywriter oder Autoren, die ihre Texte ganz nach ihren Bedürfnissen verändern und eine persönliche Note hinzufügen möchten, von großem Nutzen. Weitere Vorteile von neuroflash für Copywriter und Content Creators könnt ihr der folgenden Übersicht entnehmen:

Insgesamt fokussiert sich ChatGPT vermehrt auf den Dialog und Austausch zwischen Mensch und Maschine, während sich neuroflash auf den Prozess der Texterstellung konzentriert.

Was ist mit ChatGPT und neuroflash möglich?

Auch wenn ChatGPT und neuroflash einen unterschiedlichen Fokus besitzen, gibt es einige Bereiche, in denen beide glänzen. Im Folgenden findest du eine kleine Übersicht über die verschiedenen Möglichkeiten, die sie besitzen:

Content-Erstellung

Themenfindung & Recherche

Title und Meta-Description

Social-Media-Posts

Kreative Texte

Songtexte

Gedichte

Fragen beantworten

ChatGPT ist dafür bekannt, dass du direkt mit der KI “chatten” kannst. Was viele Nutzer nicht wissen: Genau das ist auch mit neuroflash möglich. Dazu musst du nur deine Frage in den Editor eingeben, diese markieren und die magische Feder mit dem Tastenkürzel ALT + W um eine Antwort bitten:

Fragen beantworten mit neuroflash
Fragen beantworten mit ChatGPT

Tabellen

Tabellen mit neuroflash
Tabellen mit ChatGPT

Programmieren

Programmieren mit neuroflash
Programmieren mit ChatGPT

Den Kontext verstehen

Besonders die Tatsache, dass die KI hinter ChatGPT den Kontext einer Frage im Fortlauf eines “Gesprächs” verstehen kann, fasziniert viele an dem Tool:

ChatGPT

Doch genau dieses Können besitzt auch neuroflash. Indem du den kompletten Text – inklusive der vorangegangene Frage – markierst und die Tastenkombination ALT + W drückst, bekommst du auch hier eine Antwort auf Folgefragen:

neuroflash

Was kann nur neuroflash?

Auch wenn ChatGPT einige unglaubliche Möglichkeiten besitzt, muss sich neuroflash nicht hinter diesem verstecken. Hier siehst du einige Talente, welche die magische Feder von neuroflash besitzt, ChatGPT jedoch nicht:

Aktuelle Themen

Die Trainingsdaten von ChatGPT reichen nur bis zum Jahr 2021. Alle Ereignisse, die später stattfanden, kennt die KI nicht und kann sie dementsprechend auch nicht in ihren Antworten verwenden. Für neuroflash sind aktuelle Themen dagegen kein Problem:

neuroflash

Lange Artikel

Zwar ist ChatGPT in der Lage, lange Texte zu schreiben, allerdings nicht immer in der besten Qualität. Hier siehst du beide Tools im Vergleich:

neuroflash
ChatGPT

Texte zu bestimmten Produkten

Da die KI von ChatGPT auf allgemeine Informationen trainiert wurde, kann sie nicht auf spezifische Produktdetails zurückgreifen und daher keine Aussagen zu bestimmten Produkten machen. Mit neuroflash sind solche Texte dagegen möglich:

neuroflash

Bildgeneration

Mit dem integrierten Bildgenerator ermöglicht neuroflash es seinen Nutzern, selbst passende Bilder und Illustrationen zu ihren Artikeln und Texten zu erstellen. ChatGPT fokussiert sich dagegen komplett auf die Textgeneration:

SEO Optimierung

Schließlich ist es mit neuroflash neben der Texterstellung auch möglich, diese im Anschluss auf die Gesichtspunkte der SEO-Optimierung zu verbessern. Mit den eingebauten Funktionen zur Analyse können Nutzer sehen, welche Wörter sie in ihrem Artikel verwenden sollten, wie die optimale Länge aussieht und welche Websites bereits auf den Ergebnisseiten zum selbem Keyword ranken:

Alles in allem sind beide Tools sehr nützlich und können je nach Bedarf eingesetzt werden. ChatGPT ist vor allem für das Beantworten von Anfragen geeignet, während neuroflash sich für das Copywriting, sowie das Erstellen und Bearbeiten von langen Texten im Allgemeinen optimal eignet.

Schreibe effektive Marketingtexte mit neuroflash's KI.
10x schneller.

Generiere auch lange Texte mit Leichtigkeit.

Mehr kostenlose Ressourcen

Content Strategie

Neuer Professional Plan – ChatGPT Preis

Was ist der neue ChatGPT Preis und was bringt er? Wie geht es mit dem beliebten Chatbot weiter? In diesem Artikel erfährst du, was sich mit dem neuen Preis ändert und wie du auf diese Änderungen reagieren kannst.

Content Strategie

ChatGPT Update: Das neue ChatGPT Professional

ChatGPT Professional ist das neue Feature des bekannten und beliebten ChatGPT. In diesem Artikel erfährst du, was dich bei ChatGPT Professional erwartet und wie du Zugang zu dem neuen Plan bekommst.

Deine magische Feder in Aktion

Schritt 1: Wähle einen Texttyp aus
Schritt 2: Briefing eingeben
?

Die besten deutschen Textinspirationen - geschrieben von KI

Gutes Schreiben war noch nie leichter

KI-Tester-neuroflash-popup

Nutze unsere «magische Feder», um zeitlich
unbegrenzt neue Werbetexte zu generieren.