Szenen schreiben Roman

Schreibe spannende und atemberaubende Szenen für deinen Roman und begeistere deine Leser von deiner Geschichte.

Szenen sind der Schlüssel zur Motivation des Lesers. Ein Roman ohne gut geschriebene Szenen ist wie ein Bild ohne Farben – es trägt keine Emotion oder Bedeutung mit sich. Gute Szenen bieten dem Leser die Gelegenheit, in das Leben von Figuren hineingezogen und an ihren Zielort begleitet zu werden. Dies bedeutet nicht nur mehr als nur Dialoge und Handlung; es geht um den Aufbau tiefgründiger Konflikte aus intrinsischen Motiven heraus sowie darum, diese Geschehnisse vorangetriebene Charaktere verfolgen lassend. Erst dadurch entsteht Spannung im Text – jede Szene muss etwas beweisen oder erklären.

Von neuroflash erstellte Beispiele

Ich stand am Rande des Dschungels und blickte auf die riesige Herde Elefanten, die vor mir graste. Sie waren so groß, dass ich mich fragte, ob sie wirklich real sein konnten. Plötzlich spürte ich eine Berührung an meiner Schulter und fuhr herum. Ein alter Elefant mit sah mich an. „Du musst keine Angst haben“, sagte er lächelnd. „Die Tiere hier sind harmlos.“ „Aber … aber sie sind so groß!“, stammelte ich verwirrt.
Ich stand langsam auf und streckte die Hand nach dem Elefanten aus. Er tat einen Schritt zurück und stieß ein tiefes Grollen aus, das mich erschreckte. „Beruhige dich“, sagte ich besänftigend. „Ich will dir doch nichts tun.“ Der Elefant sah mich misstrauisch an, aber er beruhigte sich etwas. Dann rührte er seine Rüssel an meine Hand und ich spürte, wie er in meinem Geist sprach: „Wer bist du?“ „Mein Name ist Tim“, antwortete ich. „Ich bin hierher gekommen, weil … nun ja, eigentlich weiß ich nicht so genau.“
Ich stand vor dem Elefanten und starrte ihn an. Er sah mich aus seinen kleinen Augen an und blinzelte langsam, als würde er sich fragen, was ich da wohl tat. Ich hatte keine Ahnung, ob ich die Gabe tatsächlich besaß oder ob ich nur verrückt war – aber ich musste es einfach versuchen. Also atmete ich tief durch und sprach den Elefanten mit sanfter Stimme an: „Hallo … ähm … kannst du mich hören?“

Wie du ein gutes Briefing schreibst, um die besten KI-Vorschläge zu erhalten

Dein Brief ist enorm wichtig, damit neuroflash für dich qualitativ hochwertige Texte schreiben kann. Je präziser dein Brief, desto besser die KI geschriebenen Texte. Unsere Faustregel ist: 1-2 präzise Sätze oder 1-3 aussagekräftige und zusammenhängende Keywords (durch Kommata getrennt!). Folgende Fragen solltest du dir für ein gutes Briefing stellen: Was macht dein Produkt besonders? Für wen ist es? Was sind wichtige Informationen, die in den KI geschriebenen Texten adressiert werden sollen?

Art des Buches & Erzählerperspektive

Gib an, um welchen Typ Buch es sich handelt. Ist es ein Abenteuerroman, ein Liebesroman, etc. Zudem solltest du hinzufügen, in welcher Erzählperspektive die Szene geschrieben werden sollte. Es gibt verschiedene Perspektiven wie auktorialer Erzähler, personaler Erzähler, neutraler Erzähler und Ich-Erzähler.

Inhalt der Szene

Beschreibe, worum sich dein Roman im Allgemeinen dreht und füge dann eine kurze Beschreibung des Inhalts der Szene hinzu. Du kannst angeben, welche Charaktere in der Szene vorkommen, wo sie wich befinden, wie sie interagieren und welche Gedanken und Emotionen widergespiegelt werden.

Gutes Brief Beispiel

Roman – Ich Perspektive – Ein Jungen landet in einer andere Welt und muss sich dort behaupten. Er findet heraus, dass er die Gabe hat, mit den Tieren zu sprechen. In dieser Szene redet er das erste Mal mit einem Tier, einem alten Elefanten.

Schlechtes Brief Beispiel

Junge redet mit Tier

Andere Text-Typen

Checkliste

Generiere eine strukturierte Checkliste, die dir dabei hilft, bevorstehende Sachen zu planen und dich darauf vorzubereiten.

Mehr Iinfos »