Fünf gute und schlechte Copywriting Beispiele

Teile diesen Beitrag

Copywriting ist eine wichtige Fähigkeit, die jeder Unternehmer und Online-Marketer beherrschen sollte. Aber was genau ist es und welche Copywriting Beispiele gibt es für ein erfolgreiches Ergebnis? In diesem Artikel findest du es heraus!

https://unsplash.com/photos/npxXWgQ33ZQ

Copywriting ist eine Kunst, die nicht jeder beherrscht. Ein guter Texter weiß, wie er seine Worte einsetzen muss, um die Aufmerksamkeit der Leser zu erregen und sie zum Handeln zu bewegen. Leider gibt es immer wieder auch schlechte Beispiele, die entweder völlig unverständlich oder einfach nur langweilig sind. In diesem Artikel möchte ich dir einige Beispiele für gute und schlechte Texte vorstellen.

Vielleicht ist dir schon einmal aufgefallen, dass manche Werbetexte einfach nur sinnloses Geschwafel ist. Sie versprechen das Blaue vom Himmel, aber am Ende ist alles nur heiße Luft. Diese sind schlecht, weil sie die Leser nur verwirren und ihnen keine klare Aussage liefern. Ein guter Texter hingegen weiß genau, was er mitteilen will und formuliert seine Gedanken klar und verständlich. Ein weiteres Problem bei schlechten Texten ist, dass sie oft viel zu lang sind. Keiner hat Lust, sich durch einen riesigen Wust an Wörtern zu kämpfen. Gute Texte hingegen versetzen die Leser in eine positive Stimmung und regen sie zum Handeln an. Sie sind klar und verständlich geschrieben und liefern den Lesern genau die Informationen, die sie brauchen. Ein guter Texter weiß außerdem, wie er mit Emotionen arbeitet und welche Knöpfe er bei den Lesern drücken muss, um sie zum Handeln zu bewegen. Natürlich gibt es auch Ausnahmen, aber in der Regel gilt: je kürzer, desto besser.

Was bedeutet Copywriting?

Das Wort kommt ursprünglich aus dem Englischen und bedeutet so viel wie “Texte schreiben”. Der Begriff wird häufig in der Werbung und im Marketing verwendet, um die Texte zu bezeichnen, die für die Vermarktung eines Produktes oder einer Dienstleistung verfasst werden. Es ist die Fähigkeit, Blogs oder Werbung zu verfassen, die eine bestimmte Wirkung erzielen. Die meisten Unternehmer und Online-Marketer verwenden es, um ihre Produkte oder Dienstleistungen zu bewerben und zu verkaufen. Es gibt verschiedene Arten von Copywriting, aber die Grundlage aller guten Texte ist immer die gleiche: Sie müssen den Leser ansprechen und ihn dazu bringen, etwas zu tun. Wenn du also einen Text verfassen willst, der eine bestimmte Wirkung erzielt, musst du zuerst herausfinden, welche Wirkung du erzielen willst. Möchtest du beispielsweise, dass deine Leser ein bestimmtes Produkt kaufen? Dann solltest du deinen Text so verfassen, dass er dieses Ziel erreicht.

Copywriting für Unternehmer und Selbstständige

Als Unternehmer oder Selbstständiger brauchst du eine effektive Copy um deine Kunden zu überzeugen. Ob du nun eine Website, eine Broschüre oder ein Angebot schreibst – sie sollte klar und verständlich sein und deine Kunden von deinem Produkt oder deiner Dienstleistung überzeugen. Das ist gar nicht so einfach, wie es sich anhört. Denn als Unternehmer oder Selbstständiger bist du in der Regel kein professioneller Schreiber. Natürlich kannst du Texte verfassen, aber das ist keine Garantie für einen überzeugenden Stil. Deshalb ist es wichtig, dir bewusst zu machen, worauf es beim Schreiben ankommt. Ein guter Schreibstil zeichnet sich vor allem durch Klarheit und Einfachheit aus.

Wenn du als Unternehmer oder Selbständiger Schwierigkeiten beim Schreiben von Produktbeschreibungen hast, können dir verschiedene Tools wie neuroflash dabei helfen. Der KI-Generator bietet verschiedene Optionen für optimale Ergebnisse, mit der du in wenigen Sekunden Content generieren und optimieren kannst. Probier es doch einfach mal hier aus.

Wie du deine Zielgruppe ansprichst

Bevor du eine Facebook-Anzeige schaltest, solltest du dir überlegen, wen du damit erreichen willst. Willst du einfach nur Traffic generieren? Oder sollen die Leute auf deiner Landingpage gleich konvertieren (etwas kaufen oder sich für etwas eintragen, zum Beispiel für einen Newsletter)? Willst du mehr Follower für deine Facebook-Seite oder mehr Interaktionen für deine Instagram-Beiträge? Diese Fragen sind relevant, denn je nachdem, welches Ziel du auswählst, wird Facebook dir unterschiedliche Ergebnisse liefern. Wenn du beispielsweise Conversions anstrebst, aber auf Traffic setzt, werden deine Facebook Ads Kosten steigen, weil du das falsche Ziel gewählt hast und Facebook dir die „falschen“ Leute schickt.

Worauf du beim Schreiben von Copys achten solltest

Beim Schreiben ist es wichtig, dass der Text fesselnd und ansprechend ist. Es sollte den Leser mit auf die Reise nehmen und ihn in die Geschichte einbinden. Dafür ist es notwendig, einen starken Standpunkt zu beziehen, dem Leser Hintergrundinformationen zu liefern und diese mit persönlichen Erfahrungen zu untermauern. Zum Schluss sollte der Text noch mit einem Aufschwung enden. Wichtig hierbei ist immer das Publikum im Blick zu behalten – schließlich möchte man ja niemand vor den Kopf stoßen oder langweiligen!

Eine Copy sollte überzeugend sein und einen klaren Schreibstil haben. Wichtig ist es, den Leser anzusprechen und ihn dazu zu bewegen, etwas zu tun. Dazu muss der Text klar und verständlich sein. In den meisten Fällen ist es am besten, eine Copy einfach und verständlich zu schreiben. Auf diese Weise kannst du sicherstellen, dass deine Botschaft ankommt und deine Leser verstehen, was du möchtest. Natürlich gibt es immer Ausnahmen, aber in der Regel gilt: Keep it simple! 

Eine Copy sollte kurz und prägnant sein und die wesentlichen Informationen vermitteln. Sie sollte den Leser ansprechen und ihn dazu bringen, weiterzulesen oder eine Aktion auszuführen. Dafür ist es wichtig, den richtigen Ton zu treffen und die Sprache der Zielgruppe zu sprechen. Auch die Aufmachung spielt eine Rolle: Überschriften, Absätze und Bilder sollten die Aufmerksamkeit des Lesers auf sich lenken und den Text scannbar machen.

Tipps für besseres Schreiben

  1. Finde deinen eigenen Stil und bleibe dabei – du bist nicht Shakespeare, also versuch nicht, wie ihn zu schreiben. Wenn du dir selbst treu bleibst, wirst du authentisch rüberkommen und deine Leser werden dir vertrauen.
  2. Schreibe fesselnde Geschichten – die meisten Menschen sind an Geschichten interessiert, weil sie uns etwas über andere Menschen erzählen und uns mitfühlen lassen können. Wenn du also eine gute Geschichte erzählst, ist es eher möglich, dass man bis zum Ende dranbleibt.
  3. Lege einen starken Standpunkt dar – vielleicht hast du keine Meinung zu allem (und das ist auch okay), aber wenn es um Themen geht, bei denen dir etwas am Herzen liegt oder wo dich jemand fragt „Wie stehst du dazu?‘, solltest du mutig sein und deiner Meinung Ausdruck verleihen! Natürlich solltest du auch Hintergründe recherchieren und reflektieren, ob deine Argumentation stimmig ist – aber traue dir ruhig mal was zu.
  4. Belege den Standpunkt mit Fakten/Beweisen – Je stärker dein Standpunkt ist, desto leidenschaftlicher kannst du berichten; allerdings rate ich dir trotzdem immer Fakten anzuführen oder Beispiele aus der Praxis zu nutzen, damit man dir glaubwürdiger folgen kann.

Gute und schlechte Copywriting Beispiele

https://unsplash.com/photos/y8fS7CSN-Vw

Denk daran, dass die meisten Leser mit dem Thema nicht vertraut sind, also nimm sie an die Hand und führe sie in die Geschichte hinein. Wenn dir nichts anderes einfällt, beginne mit der größten Motivation der Menschen. Lege einen starken Standpunkt dar, liefere einige Hintergrundinformationen, beweise dem Leser mit einer persönlichen Geschichte, dass der Standpunkt wahr ist, und schließe mit einem Aufschwung. Berücksichtige das Publikum. Es ist wichtig, eine gute Copy zu schreiben, weil es dir ermöglicht, effektiv zu verkaufen und zu vermarkten. Leser können sich mit einer tollen Copy angesprochen fühlen und dieses Gefühl der Verbundenheit auf das Produkt oder die Marke, für die du schreibst, übertragen. Werfe hier einen Blick auf jeweils 5 gute und 5 schlechte Beispiele für dein Copywriting:

Hier sind 5 gute Copywriting Beispiele:

  1. Apple: „Think Different“
  2. Nike: „Just Do It“
  3. Starbucks: „Live Your Dreams“
  4. McDonald’s: „I’m lovin‘ it!“
  5. Coca-Cola: „Open Happiness“

Warum sie gut sind? Eine kurze Copy ist besser, weil sie einfacher zu lesen und zu verstehen ist. Außerdem halten sich die Leser besser an kurze Texte, weil sie nicht so viel Zeit und Mühe in das Lesen investieren müssen. Falls du nach noch mehr Beispielen suchst, kannst du diese hier finden.

Hier sind 5 schlechte Copywriting Beispiele:

  1. „Kaufen Sie jetzt, solange der Vorrat reicht!“ Dies ist ein sehr offensichtlicher Versuch, die Menschen zum Kauf anzuregen, indem Angst und Eile vorhanden sind. Es gibt jedoch keinen Grund, warum der Vorrat bald ausgehen sollte, und es kommt nur als unglaubwürdig rüber.
  2. „Das ist das beste Angebot aller Zeiten!“ Wenn man dies sagt oder schreibt, muss man auch beweisen können, warum das stimmt. Ansonsten wirkt es nur wie ein weiterer billiger Trick des Verkäufers.
  3. „Wir sind die Nummer 1 im Geschäft!“ Das mag stimmen oder auch nicht – aber ohne Beweise klingt es für viele Menschen gar nicht glaubwürdig. Warum sollten sie dir glauben? Gib ihnen etwas Konkretes!
  4. „Mit unserem Produkt/Service verdienst du garantiert 10 000€ im Monat!“ Auch hier gilt: Ohne Beweise ist es nicht glaubwürdig! Niemand schenkt blind dem Geld hinterher – schon gar nicht in Zeiten von Krisen und Rezession. Zeige deinem Kunden stattdessen realistische Erfolgsbeispiele.

Eine gute Copy…

  1. …ist eine, die Deine Zielgruppe anspricht und sie dazu bringt, Deine Website zu besuchen oder Dein Produkt zu kaufen.
  2. …sollte klar und präzise sein. Sie sollte nicht versuchen, zu viele Dinge auf einmal zu vermitteln.
  3. …sollte auf Emotionen spielen und die Leser dazu bringen, sich mit dem Produkt oder der Website zu identifizieren.
  4. …sollte den Lesern einen Nutzen bieten und ihnen zeigen, wie das Produkt oder die Website ihr Leben verbessern kann.
  5. …sollte abschließend eine Call-to-Action enthalten, damit die Leser wissen, was sie als Nächstes tun sollen.

Die 5 besten Tipps für besseres Copywriting

  • Schreibe für dein Publikum und nicht für dich selbst. Denk immer daran, wer deine Zielgruppe ist und was sie interessiert. Schreibe also etwas, das sie wirklich interessiert und nicht etwas, von dem du denkst, dass es interessant ist.
  • Mach es kurz und prägnant. Die Aufmerksamkeitsspanne der Menschen ist heutzutage nicht mehr besonders lang, also solltest du deine Texte nicht zu lang und kompliziert machen. Sag es einfach in wenigen, prägnanten Sätzen.
  • Achte auf eine gute Struktur. Ein Text sollte immer eine gute Struktur haben, damit er leicht zu lesen ist und dem Leser klar ist, worum es geht. Also mach einen klaren roten Faden durch deinen Text und schreibe nicht einfach alles durcheinander.
  • Benutze einfache Wörter und Sätze. Vermeide komplizierte Wörter und Sätze, die nur schwer zu verstehen sind. Schreibe so, dass auch jemand, der kein Experte in dem Thema ist, den Text verstehen kann.
  • Sei kreativ. Langweilige Texte sind nicht besonders interessant und werden auch oft überlesen. Also sei kreativ und bring etwas Spannung in deinen Text!

Ein guter Text braucht immer passende und anspruchsvolle Bilder. Mit dem KI Bilder Generator von neuroflash kannst du optimale Ergebnisse für deinen Blog erstellen lassen. Gebe dafür einfach eine Beschreibung in das Suchfeld ein und schon kann es loslegen. Probier es hier aus. 

Häufige Fragen & Antworten

Was ist der Zweck von Copywriting?

Der Zweck von Copywriting ist, ein bestimmtes Produkt oder eine bestimmte Dienstleistung zu bewerben und damit Umsätze zu generieren. Um dies zu erreichen, muss der Copywriter den potenziellen Kunden davon überzeugen, dass das Produkt oder die Dienstleistung genau das ist, was er/sie sucht. Dies geschieht in der Regel durch die Verwendung von überzeugenden Argumenten und Beispielen.

Wie kann ich Copywriting lernen?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie man es lernen kann. Eine Möglichkeit ist es, sich selbst in das Thema einzuarbeiten. Dazu kann man zum Beispiel Bücher oder Online-Artikel, wie zum Beispiel diesen hier, über das Thema lesen. Auch das Schreiben von eigenen Texten hilft beim Erlernen der Techniken. Eine andere Möglichkeit ist es, Kurse zu belegen oder sich von einem erfahrenen Copywriter beraten zu lassen. Dies ist besonders hilfreich, wenn man bereits Erfahrung im Schreiben hat und seine Kenntnisse vertiefen möchte. Copywriting ist eine wichtige Fähigkeit, wenn man in der Werbe- oder PR-Branche arbeitet. Es ist jedoch auch für viele andere Berufe von Vorteil, da gute Texte immer gefragt sind.

Wie kann ich mit Copywriting Geld verdienen?

Copywriting ist eine großartige Möglichkeit für Menschen, die kreativ sind und ihre Ideen in Worte fassen können. Wenn du ein guter Schriftsteller bist und Spaß daran hast, neue Konzepte zu erfinden und zu vermarkten, dann ist Copywriting genau das Richtige für dich. Es gibt viele verschiedene Arten von Copywriting-Jobs, die du online finden kannst. Einige Leute bevorzugen es, für eine bestimmte Website oder ein bestimmtes Unternehmen zu schreiben. Andere bevorzugen es, freiberuflich zu arbeiten und für mehrere Kunden gleichzeitig zu schreiben. Egal welchen Weg du wählst, Copywriting ist eine großartige Möglichkeit, online Geld zu verdienen.

Wie schreibe ich eine gute CTA?

Eine gute CTA ist kurz, prägnant und enthält einen klaren Aufruf zum Handeln. Sie sollte den Leser dazu motivieren, die gewünschte Aktion auszuführen, und ihm dabei helfen, den nächsten Schritt zu identifizieren. Achte beim Schreiben Ihrer CTA darauf, dass sie eindeutig ist und keine Fragen offen lässt.

Nützliche Tipps zum Thema "Copywriting Beispiele"

  1. Sei kreativ! Denke außerhalb der Box und erstelle etwas wirklich Einzigartiges.
  2. Achte auf deine Rechtschreibung und Grammatik. Niemand nimmt einen schlecht geschriebenen Text ernst.
  3. Halte es kurz und knapp. Niemand hat Zeit für einen Roman, also sei präzise in deiner Botschaft.
  4. Nutze Aufzählungspunkte, um deinen Text übersichtlich zu gestalten. Dies hilft dem Leser, die wichtigsten Punkte zu erfassen.
  5. Mach es visuell ansprechend. Nutze Farben und Bilder, um den Text interessanter zu gestalten.
  6. Verwende Zitate, um deine Argumentation zu stützen oder deinen Standpunkt klarzumachen.
  7. Bleib immer ehrlich und transparent – niemand mag es, belogen zu werden!

Fazit

Copywriting Beispiele sind eine großartige Möglichkeit, deinen eigenen Blog- oder Webseiten-Content zu verbessern. Indem du verschiedene Arten von Copywriting Beispiele studierst, kannst du lernen, wie du deine eigenen Texte verfassen und optimieren kannst, um mehr Leser anzuziehen. Darüber hinaus kannst du durch das Studium von Copywriting Beispiele auch herausfinden, welche Fehler du in deinem eigenen Schreiben vermeiden solltest. Falls du dich darüber informieren möchtest, wie neuroflash unterschiedlichen Unternehmen beim Marketing geholfen hat, klicke hier.

Schreibe effektive Marketingtexte mit neuroflash's KI.
10x schneller.

Generiere auch lange Texte mit Leichtigkeit.

Mehr kostenlose Ressourcen

Wiki

Open AI Text Generator

Der Open AI Textgenerator ist eine Art Textgenerator, der künstliche Intelligenz auf der Grundlage des GPT-3-Sprachmodells und maschinellen Lernens verwendet. Du kannst dieses Tool nutzen,

KI in Marketing

Der neue Chatbot Bard von Google

Die Welt der KI Chatbot Services ist eine ständig wachsende und sich entwickelnde Industrie. Eine der neuesten Entwicklungen ist Bard von Google. In diesem Artikel werden wir uns ansehen, was es mit diesem Chatbot auf sich hat, was wir bereits über ihn wissen und ob er das Potenzial hat, die Nummer eins zu werden.

Deine magische Feder in Aktion

Schritt 1: Wähle einen Texttyp aus
Schritt 2: Briefing eingeben
?