Wie du einen effektiven Werbetext schreibst, der deine potenziellen Kunden überzeugt

Teile diesen Beitrag

Werbetexte sind ein wichtiger Bestandteil im Arbeitsleben eines jeden Marketingtexters. Sie liefern potenziellen Kunden Informationen, um sie davon zu überzeugen, dass das angebotene Produkt oder die Dienstleistung das Beste was dem Markt ist. Wenn sie jedoch auf einer falschen Art und Weise verfasst werden, kann es zur Verschwendung von Zeit und Geld werden. Bist du Content Creator oder Texter im Bereich Marketing und suchst nach Tipps und Tricks, wie du überzeugende Werbetexte erstellen kannst? Dann bist du hier genau richtig, denn hier sind 12 Tipps für dich, um deine Texte aufzupeppen und diese potenziellen Kunden für dich zu gewinnen!

  1. Wer ist dein Zielpublikum?

    Wer sind die Leute, an die du verkaufen willst, und was wollen sie wirklich? Versuche dich nicht mehr aus deiner Position als Texter und als Mitarbeiter eines Unternehmens zu denken, sondern als Kunde, der ein bestimmtes Produkt oder eine Dienstleistung benötigt. In deinem Text kannst du dann einen Lösungsweg dür deren Problem ansprechen, also in gewisser Weise eine Antwort auf deren Bedürfnisse.

    Vergesse auch nicht, dir Gedanken über die demografischen Daten deiner Zielgruppe zu machen.

    Wie alt ist sie?
    Wo leben sie?
    Welche Sprache sprechen sie?
    Was sind ihre Hobbys/Interessen
    und
    Was ist ihr Beruf/Einkommen?

    Es würde keinen Sinn machen, formale Sprache mit einer jugendlichen Zielgruppe zu verwenden oder in einem Jugendslang mit älteren Menschen zu kommunizieren. Behalte das also im Hinterkopf, wenn du deine Texte schreibst!

  2. Was ist dein USP?

    Viele Marketingtexte reden öfters um den heißen Brei herum, weswegen es nicht immer richtig erkennbar ist, was genau das Alleinstellungsmerkmal des Unternehmens ist. Manche geben nicht einmal ihr Alleinstellungsmerkmal an. Überlege dir, was dein Produkt oder deine Dienstleistung hat, das kein anderes Unternehmen bietet, und fokussiere dich darauf in deinem Werbetext. Dein Alleinstellungsmerkmal sollte für die Kunden, die Werbetexte meist sehr hastig lesen, sehr klar und überzeugend sein.

  3. Überschriften

    Im Durchschnitt lesen 80 % der Menschen die Überschrift, während nur 20 % den gesamten Text lesen, daher ist die Überschrift ein sehr wichtiger Faktor. Wenn du deine Leser nicht mit deiner Überschrift fesseln kannst, sind sie nicht motiviert, deinen Text zu lesen, egal wie gut er ist. Fühlst du dich überfordert, jeden Tag kreativ zu sein, oder hast du das Gefühl, dass du etwas Inspiration brauchst? Dann solltest du den KI-basierten Newsletter-Betreffzeilen-Generator von neuroflash ausprobieren. Er erstellt nicht nur viele Versionen von Betreffzeilen oder Überschriften für dich, sondern validiert diese auch. Teste hier mal kostenlos unsere Testversion für 7 Tage.

  4. Ein überzeugender Aktionsaufruf

    Stelle sicher, dass dein Aktionsaufruf für den Kunden klar ist. Du hast das beste Produkt oder die beste Dienstleistung und dein potenzieller Kunde ist darüber informiert, aber was soll er jetzt tun? Am besten verwendest du ein schönes Design und einen klaren sowie überzeugenden Text, wie z. B. „Teste hier kostenlos unsere Testversion für 7 Tage“. Die Botschaft ist klar und die potenziellen Kunden wissen, was passieren wird, wenn sie auf diesen Button klicken. Außerdem solltest du die Zeichenbegrenzung nicht vergessen. Es ist fast sicher, dass niemand auf einen Button klicken wird, der eine große Anzahl von Zeichen enthält.

  5. Sei der beste Freund des Kunden

    Versuche, eine sehr formale Sprache zu vermeiden. Du möchtest ja dem potenziellen Kunden das Gefühl geben, dass eine persönliche Beziehung zwischen euch besteht. Dass du sein Freund bist, der immer für einen da ist, wenn er dich braucht. Verwende also vorwiegend informelle Wörter wie „du“, rhetorische Fragen und Wörter, die den Kunden das Gefühl geben, dass du gerade persönlich mit ihnen “sprichst”. Aber das hängt wiederum von deinem Publikum ab. Wenn du formellen Geschäftsleuten ansprichst, sollte die Sprache eher formell sein. In jedem Fall solltest du unbedingt darauf achten, dass du nie von oben herab mit deinen Kunden sprichst. Behandele sie mit Respekt und Würde.

  6. Nur die harten kommen in den Garten

    Niemand will ein Angeber sein oder sich so präsentieren, dass er als der beste rüberkommt. Es ist jedoch wichtig, dass du sehr überzeugende Argumente verwendest und dein Produkt oder deine Dienstleistung „zur Schau stellst“, um ihnen zu zeigen, wie gut es tatsächlich ist. Keine Sorge, deine Konkurrenten machen das Gleiche, also schmücke gerne dein Produkt mit kleinen Details, auch wenn es vielleicht übertrieben erscheint.

  7. Emotionen ausdrücken

    Verwende emotionale Worte, um bestimmte Emotionen beim Leser zu wecken – egal, ob positiv oder negativ. Wenn es Emotionen von Kunden auslöst, bleibt der Werbetext lange im Kopf des potenziellen Kunden, und er wird eine Weile über die Botschaft und dein Unternehmen nachdenken. Das ist es, was du ja eigentlich willst: in den Köpfen der Menschen bleiben. Es ist wichtig, nicht nur in den Köpfen der Menschen zu bleiben, sondern sie auch zum Handeln zu bewegen. Das alles ist zurückzuführen zu einer überzeugenden Sprache. Hier erfährst du über Tipps und Tricks von Power-Wörter.

  8. Statistiken und Zahlen

    Menschen glauben Argumenten und Aussagen immer mehr, wenn sie mit Statistiken oder Zahlen involviert belegt werden, weil es dann so aussieht, als ob es von einer anerkannten Quelle unterstützt wird.
    Aber verwende sie mit Bedacht! Wenn du sie dort einbaust, wo sie nicht hingehören, oder wenn du es übertreibst, werden die Leser misstrauisch oder bekommen ein negatives Gefühl wegen deines Textes, was wiederum dazu führt, dass sie keinem Aktionsaufruf nachgehen.


  9. Recherche, Recherche, Recherche

    Jeder gute Marketing-Text durchläuft einen langen Prozess. Der erste Schritt besteht darin, richtig über das Produkt oder die Dienstleistung zu recherchieren, über das du schreibst. Was gibt es neues in der Branche? Was ist deine  Zielgruppe?  Was ist dein Alleinstellungsmerkmal und was machen deine Konkurrenten (wie sehen deren Werbetexte aus)?

  10. Sei dein eigener größter Kritiker

    Denke dir Gründe aus, warum Kunden dein Produkt oder deine Dienstleistung nicht kaufen wollen würden, und denke dir die besten Gegenargumente aus. Diese solltest du dann in deinem Werbetext ansprechen, sodass der Kunde gar keine Gelegenheit findet, an dem Produkt zu zweifeln.

  11. Nutze deine Daten

    Prüfe nach der Veröffentlichung deiner Marketing-Texte regelmäßig, ob diese gut beim Leser ankommen sind und notiere dir, was funktioniert hat und was nicht. Du kannst dann ein Rezept erstellen, das du dann immer dann nutzen kannst, wenn du unter einer Schreibblockade leidest. Eine andere Möglichkeit wäre, die KI-Tools von Neuroflashs zu nutzen. Sie unterstützen dich beim Kreieren von Betreffzeilen oder Überschriften auf eine Art und Weise wie es bei Texten davor schon geklappt hat.

  12. Was für eine Art von Werbetextformat?
    1. Social Ads

      Hier zahlen Unternehmen Geld dafür, dass ihre Werbung in den Ergebnissen von Suchmaschinen angezeigt wird, wenn sie zu den Suchanfragen der Nutzer passt. Wenn du dich für diese Art von Werbung entscheidest, achte immer auf eine überzeugende Meta-Überschrift, Meta-Beschreibung und Slug.

Kreative Beispiele:

ad copywriting agency
ad copywriting seo
ad copywriting car insurance
ad copywriting poster shop
ad copywriting electronics

2. Bannerwerbung

Das ist ein Teil der klassischen Online-Werbung, dem sogenannten Display-Marketing. Hier werden grafische Werbemittel wie Banner, Buttons, Videos, Animationen oder Bilder eingesetzt.

Beispiele für überzeugende Banner:    

ad copywriting banner examples
source: creatopy

3. Social Ads

… ist ein bestimmtes Format der Werbung, das sozialen Informationen und sozialen Mediennetzwerke nutzt. Unternehmen sammeln diese Informationen, um Beziehungen zu Kunden aufzubauen und zu pflegen und um mit ihnen zu kommunizieren.

Beispiele:

ad copywriting social ad example 2
ad copywriting social ad example 1

Wie du siehst, gibt es viele Tipps und Tricks, die dir helfen können, deine Werbetexte von Konkurrenten abzuheben zu lassen. Es gibt kein Rezept, das jeder Werbetexter strikt befolgen kann, um das beste Ergebnis zu erzielen. Es kommt immer auf dein Produkt, dein Unternehmen und deine Zielgruppe an. Mit diesen einfachen Schritte fährt man jedoch niemals falsch! Wenn du dich jemals erschöpft fühlst oder unter einer Schreibblockade leidest, kannst du jederzeit kostenlos unsere Testversion für 7 Tage testen und dich inspirieren zu lassen.

Schreibe effektive Marketingtexte mit neuroflash's KI.
10x schneller.

Generiere auch lange Texte mit Leichtigkeit.

Mehr kostenlose Ressourcen

Content Strategie

Neuer Professional Plan – ChatGPT Preis

Was ist der neue ChatGPT Preis und was bringt er? Wie geht es mit dem beliebten Chatbot weiter? In diesem Artikel erfährst du, was sich mit dem neuen Preis ändert und wie du auf diese Änderungen reagieren kannst.

Content Strategie

ChatGPT Update: Das neue ChatGPT Professional

ChatGPT Professional ist das neue Feature des bekannten und beliebten ChatGPT. In diesem Artikel erfährst du, was dich bei ChatGPT Professional erwartet und wie du Zugang zu dem neuen Plan bekommst.

Deine magische Feder in Aktion

Schritt 1: Wähle einen Texttyp aus
Schritt 2: Briefing eingeben
?

Die besten deutschen Textinspirationen - geschrieben von KI

Gutes Schreiben war noch nie leichter

KI-Tester-neuroflash-popup

Nutze unsere «magische Feder», um zeitlich
unbegrenzt neue Werbetexte zu generieren.